Skip to main content

Temperatur-Datenlogger von Didactum – rund um die Uhr Temperaturüberwachung

In vielen Branchen muss die Temperatur von Produktions- und Lagerräumen lückenlos dokumentiert werden. So müssen beispielsweise Unternehmen der Pharmabranche, aber auch Apotheken, Kliniken und Arztpraxen die ordnungsgemäße Temperatur in Medikamentenlagern aufzeichnen.

Auch temperaturempfindliche Lebensmittel, wie Fleisch und Fleischerzeugnisse, müssen auf Grundlage gesetzlicher Vorschriften im Rahmen des Temperatur-Monitorings überwacht werden. Nach Maßgabe des HACCP haben Unternehmen nachzuweisen, dass die Kühlkette von Lebensmitteln zwingend eingehalten wurde. Im Rahmen von Dokumentationspflichten muss die Temperaturaufzeichnung in Kühl- und Tiefkühlräumen lückenlos sein.
 
Neben Lager- und Logistikumgebungen, sollten auch unternehmenswichtige Technik-, EDV- und Serverräume temperaturüberwacht werden. Eine Abweichung der Soll-Temperatur der hitzeempfindlichen Netzwerk- und Serverkomponenten kann zu Hardwareschäden und ungeplanten Ausfallzeiten führen. Folge eines IT Ausfalls sind nicht immer nur finanzieller Natur. So kann ein Ausfall wichtiger Applikationen und Dienste auch den Ruf eines Unternehmens schädigen.

Temperatur-Datalogger mit bis zu 64 GB Kapazität

Die präzisen Temperaturdatenlogger der Marke Didactum werden überall dort eingesetzt, wo der kritische Umweltfaktor Temperatur rund um die Uhr aufgezeichnet und etwaige Abweichungen sofort gemeldet werden müssen. Die Didactum Temperatur-Datenlogger werden branchenübergreifend eingesetzt.

Jeder Didactum Temperatur-Datenlogger besitzt einen integrierten Datenspeicher für die Messdaten. Dieser Messdatenspeicher kann mit Hilfe von SD-Karten erweitert werden. Aktuell werden handelsübliche SD-Karten mit einer Speicherkapazität von bis zu 64 Gigabyte von den

Didactum Datenloggern unterstützt. So ist sichergestellt, dass die Messdaten angeschlossener Temperatur oder Luftfeuchtesensoren auch über längere Zeiträume hinweg verfügbar sind.

Kompetente Beratung in Sachen IT Infrastruktur Überwachung

In vielen Projekten haben die Consultants und Techniker von Didactum Security GmbH ihr Können unter Beweis gestellt. Gerne nennen wir Ihnen auf Anfrage namhafte Referenzen. Ein Anruf unter +49 (0)2501.9785880 genügt.

Didactum Monitoring

Didactum Monitoring Alarmserver.
Überwachen Sie Ihre IT-Systeme!

Alle Didactum Alarmserver

Didactum Überwachung

Didactum Sensoren im Überblick.
Überwachung von Umweltfaktoren!

Alle Analogen Didactum Sensoren

Didactum Ausbau

Didactum Erweiterungen im Überblick.
Monitoring und Sicherheit!

Didactum Erweiterungsmöglichkeiten


Überwachung Serverraum

Didactum

Es ist äußerst ratsam, die Sicherheit sensibler (IT-) Infrastrukturen rund um die Uhr zu überwachen. Bereits ein Ausfall der Klima- und Lüftungstechnik kann zu Stillstandszeiten im Unternehmen führen. Eine Überhitzung z.B. der IT Infrastruktur kann die Verfügbarkeit unternehmenswichtiger Server, Dienste und Anwendungen gefährden. Ein Feuer oder eine Wasserleckage kann einen Totalausfall der betroffenden Infrastruktur mit sich ziehen. Auch die Verfügbarkeit wichtiger Infrastrukturen kann z.B. durch Stromausfall beeinträchtigt werden.     

 

  • Als 24x7x365 Alarmsystem für die Überwachung hochkritischer (IT-) Infrastrukturen entwickelt, haben die Ingenieure der Didactum IT-Sicherheitstechnik bewusst auf die Existenz von Lüftern und Festplatten verzichtet. Nicht verzichten müssen die Anwender der Didactum Monitoring Lösungen auf einen in Deutschland ansässigen kompetenten Support.
  • Durch vollen SNMPv1, SNMPv2c und SNMPv3 Support, kann das Didactum IT Überwachungsgerät in führende NMS Lösungen (u.a. Nagios, Icinga, OpenNMS, PRTG usw.) integriert werden. Kritische Ereignisse sowie aktuelle Messwerte wie z.B. Temperatur, Luftfeuchte oder Spannung, können auch in SNMP-kompatible Automations- und Gebäudeleitsoftware eingebunden werden.
  • Wie der Begriff Appliance schön verrät, stellen die Didactum Monitoring Systemen eine maßgeschneiderte Lösung aus Hard- und Software dar. Eine Installation zusätzlicher Software ist zum Betrieb dieser IP-basierten Mess- und Alarmsysteme nicht erforderlich.